Sadie Weis

The Castles around our hearts, Sadie Weis, 2013, www.sadieweis.com

The Castles around our hearts, Sadie Weis, 2013, www.sadieweis.com

The Castles around our hearts
Oil, acrylic, wax medium, spray paint, ball-point pen on canvas, 120cm x 150cm,
Sadie Weis, 2013

www.sadieweis.com

Sadie Weis

Bio
Sadie Weis is a multi-media artist working in the disciplines of installation, sculpture, painting, printmaking, and video with influences of the spiritual, the occult, magic, and science fiction. Her work often crosses genres as she combines elements of creation and fine arts, found objects, graffiti and science.

Sadie was born in Salina, Kansas and studied painting and printmaking at the University of Kansas. She has exhibited internationally In Germany, Switzerland, the UK, and the United States. She transfered her practice to Berlin, Germany after being awarded an artist residency at Dada Post Gallery and studio program. Sadie continues to live and work in Berlin.

Sadie Weis – Artist Statement (Künstler-Statement)

“Die Multimedia-Künstlerin Sadie Weis arbeitet in den Sparten Installation, Skulptur, Malerei, Druckgraphik und Video mit Einflüssen aus dem Spirituellen und Okkulten, der Magie und des Science-Fiction.

Ihre vorrangige Philosophie und Inspiration in ihrem künstlerischen Schaffen konzentriert sich auf die Verbindung eben dieser Elemente, mit dem Ziel alternative Weltentwürfe und außerweltliche Sinneseindrücke zu erzeugen. Diese Elemente werden mit der Wiederaneignung gefundener Relikte und Erinnerungen kombiniert und in Folge organischen Prozessen wie Kristallwachstum und natürlichem Verfall ausgesetzt. Ausrangierte Elemente und in Brüche gegangene menschliche Erinnerungen werden so aus ihren ursprünglichen “Welten” entnommen um schlussendlich neu repräsentiert in ein traumähnliches, fantastisches Universum überzugehen. Mittels transzendentaler Medien soll Magie und Schönheit zum Ausdruck gebracht werden. Diese Schöpfungen werden zu ritualisierten Momenten von Präsenz und Bewusstsein in einer sozialen Landschaft des kollektiven Unterbewusstseins.”

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.